Motorwelt

Opel in der Oberklasse? Was heute wie ein Märchen klingt, war in deutschen Wirtschaftswunderjahren Alltag. Der repräsentative Opel Kapitän platzierte sich zeitweise auf dem dritten Platz der Zulassungscharts, gleich hinter VW Käfer und Opel Rekord. Und die 1964 ergänzten, glamourösen Flaggschiffe Opel Admiral und Diplomat wurden als „Prominentenklasse“ beworben, denn Deutschlands erfolgreichster V8 kam nun aus Rüsselsheim.
Das erst vor zwei Jahren gegründete Unternehmen Aiways eröffnete vor wenigen Wochen seine eigene Autofabrik, präsentierte jetzt in Genf das erste Serienmodell und will ein elektrisches SUV schon Anfang nächsten Jahres auch in Deutschland zum Schnäppchen-Preis von 30.000 Euro verkaufen. Damit alles noch schneller geht, werden die Neuwagen per Bahn von China nach Europa transportiert. Ein Schiff würde drei Wochen länger unterwegs sein.

Der Beitrag Aiways US: Elektrisches Schnäppchen-SUV erschien zuerst auf KÜS Newsroom.