Neuigkeiten

Zweisitziger Roadster oder doch lieber ein Viertürer mit entsprechend mehr Platz und Fahrkomfort? Bei der Frage nach einem passenden Cabriolet scheiden sich oft die Geister. In der Regel aber geben die persönlichen Lebensumstände die Entscheidung schon vor. Wer mit der gesamten Familie das hochsommerliche Fahrvergnügen genießen will, dem bleibt der dynamische Sportler versagt. Aber auch die große, elegante Limousine kann durchaus mit athletischen Vorzügen daher kommen. … 2015/14048/1.jpg

An Firmenkunden wendet sich Citroën mit der Version „Business Class“ des Citroën C4 Cactus. Die Serienausstattung entspricht mit serienmäßigem Navigationssystem, einer Klimaautomatik und der Connect-Box mit Citroën Notruf und Citroën Assistance, Sitzheizung vorne und Einparkhilfe dem Niveau anderer „Business Class“-Modelle. Für den Antrieb gibt es die Benzin-Motorisierung PureTech 82 mit manuellem 5-Gang-Getriebe ab 15.370 Euro den Selbstzünder BlueHDi 100 Stop&Start mit manuellem 5-Gang-Getriebe ab 18.521 Euro. 2015/14051/1.jpg

Böhmische Spezialitäten zu Billigpreisen, das ist seit 120 Jahren das Erfolgsrezept des Fahrzeugherstellers Skoda bzw. seines Vorgängerunternehmens Laurin und Klement, kurz L&K. Zunächst als Fahrräder, Voiturette-Kleinwagen oder Repräsentationsmodelle von L&K, dem größtem Autobauer in Österreich-Ungarn. Dann als tschechische Volksautos in Form von Skoda Popular oder Octavia, aber auch als luxuriöse Superb-Limousinen und Motorsportlegenden á la 130 RS. Immer mussten die Modelle relativ erschwinglich sein und dennoch technische Maßstäbe setzen. Wobei letzteres dann aber doch nicht kontinuierlich gelang. Schließlich galt es für Skoda, vier Jahrzehnte sozialistischer Planwirtschaft zu überwinden, ehe als Volkswagen-Marke bis dahin nicht für möglich gehaltene Produktionsrekorde erzielt wurden. Passend zu gleich drei großen Jubiläen – 120 Jahre Unternehmensgründung, 110 Jahre Automobilbau und 90 Jahre Autos mit Skoda-Signet – zählt Skoda heute sogar zum kleinen Club der Marken, die mehr als eine Million Fahrzeuge pro Jahr fertigen.
… 2015/14036/1.jpg

Kein Ratgeber, auch dieser nicht, ersetzt einen Arztbesuch. Und: Der Markt an Ratgebern ist längst unübersichtlich. Trotzdem findet sich immer wieder Neues. Das Konzept des Schweizer Arztes Reto Wyss zählt dazu. „Emotional Freedom Techniques“ nennt er seine Version der Akupressur, die er als Klopf-Technik präsentiert. Er weist anhand von Bildern im Gesicht des Menschen zahlreiche Punkte aus, die man selbst durch Klopfen erreichen und damit bei Stress eine Verbesserung erzielt. So, wie Akupressur eben auch empfohlen wird, um Impulse zu setzen.
… 2015/14045/1.jpg

Liebe Leserin!
Lieber Leser!

Sie kennen sicherlich alle den leicht überzogenen Spruch, wonach man nur der Statistik glauben solle, die man selbst gefälscht habe. Was nichts anders besagen will, dass der wahre Wert und der Aussage-Gehalt eines solchen Zahlen-Instrumentes zumindest sehr umstritten und nicht immer ganz glaubwürdig sind. …

Die neue Generation des Peugeot Boxer Kombi wird ausschließlich mit Euro-6-konformen Dieselmotoren angeboten. Die Kombi-Basisversion ist ab sofort der sechssitzige Boxer Active L1H1 330 mit kurzem Radstand, einem zulässigen Gesamtgewicht von drei Tonnen und einem 2,0 Liter BlueHDi (81 kW/110 PS). Er kostet 33.050 Euro. Topversion ist der neunsitzige Boxer Kombi Allure L2H2 333 mit mittlerem Radstand, Hochdach und einem zulässigem Gesamtgewicht von 3,3 Tonnen für 40.940 Euro.
… 2015/14043/1.jpg

Volvo hat sein Modellprogramm klar strukturiert: Es gibt drei Baureihen, (40er, 60er und 90er). In diesen wiederum gibt es die Angebote Limousine, Kombi, Cross Country und XC. In diesen Tagen bringen die Schweden die Limousine S60 und den Kombi V60 als Modell-Variante „Cross Country“ in ihrer neu entwickelten Fassung auf den Markt. Alles andere als ein „SUV Light“, aber dennoch Angebote, die sich in Optik, Fahr- und Einsatzeigenschaften deutlich vom Mainstream abheben. Und die in ihrer Gesamtheit wiederum Volvos Anspruch als Hersteller eines Premium-Produktes untermauern. … 2015/14040/1.jpg

Als Hingucker für die Stadt bietet Fiat die Langversion 500L als „Urban Edition“ ab 19.950 Euro an. Zum Lieferumfang gehört eine Zweifarb-Lackierung wahlweise in Gelato Weiß für die Karosserie mit Passione Rot für das Dach oder Cinema Schwarz mit Dach in Moda Grau. In der Variante Weiß/Rot sind die Seitenschutzleisten schwarz lackiert und mit verchromten Einsätzen versehen. Einsätze in den 16-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie die Abdeckkappen der Außenspiegel sind in Rot gehalten. Der Fiat 500L Urban Edition in Schwarz/Grau bietet Seitenschutzleisten in Moda Grau mit Chromeinsätzen. Bei dieser Variante sind Spiegelkappen und Felgeneinsätze gelb.
… 2015/14038/1.jpg