KÜS-News

In dem verhandelten Fall war ein Autofahrer in einer Tempo-60-Zone mit 82 km/h erwischt worden. Die Behörden warfen ihm einen vorsätzlichen Verstoß vor, da er aufgrund der sensorischen Eindrücke, des Motorengeräuschs, der Fahrzeugvibration und der Schnelligkeit der Änderung der Umgebung die Geschwindigkeitsüberschreitung erkannt und diese billigend in Kauf genommen habe. Das Amtsgericht verurteilte ihn zu …

Recht: Geschwindigkeitsübertretung nicht zwingend vorsätzlich Weiterlesen »

In dem verhandelten Fall war ein Autofahrer in einer Tempo-60-Zone mit 82 km/h erwischt worden. Die Behörden warfen ihm einen vorsätzlichen Verstoß vor, da er aufgrund der sensorischen Eindrücke, des Motorengeräuschs, der Fahrzeugvibration und der Schnelligkeit der Änderung der Umgebung die Geschwindigkeitsüberschreitung erkannt und diese billigend in Kauf genommen habe. Das Amtsgericht verurteilte ihn zu …

Recht: Geschwindigkeitsübertretung nicht zwingend vorsätzlich Weiterlesen »

GWh (Gigawattstunden) dürfte Ende 2022 die jährliche Produktionskapazität der Batteriezellenwerke in Europa betragen. Bis 2030 soll der Wert auf bis zu 1,5 TWh steigen, wie das Fraunhofer ISI berechnet hat. Das entspricht einem Viertel der künftigen weltweiten Produktion. 400 GWh davon kommen aus deutschen Fabriken. Hierzulande haben unter anderem VW, Northvolt, Tesla, CATL und SVOLT …

Zahl der Woche: 124… Weiterlesen »

Taxis müssen auch kurze Wege fahren. Weil für sie innerhalb ihres Konzessionsgebiets eine Beförderungspflicht gilt, dürfen Taxifahrer keine Fahrten aufgrund zu geringer Distanz zurückweisen. Darüber hinaus muss immer die kürzeste Strecke gefahren werden. Eine Pflicht, das erste in der Reihe wartende Taxi zu nehmen, besteht für Kund*inn*en nicht. Er hat prinzipiell die freie Wahl bei …

Taxis: Auch kurze Wege müssen gefahren werden Weiterlesen »