Motorsport

Für die Röhrl-Klassik sind auch 2023 ausschließlich für Porsche-Modelle bis zum Jahr 1998 startberechtigt. Zurückzuführen ist das auf die Röhrls Engagement als Produkttester und Markenbotschafter des ehemaligen „Monte“-Siegers und Rallye-Weltmeisters zu dem schwäbischen Sportwagen-Hersteller. Neben Serienversionen der Baureihen 356, 911, 912, 914, 916, 924 bis hin zum 993 werden auch seltene Stücke wie der 959 …

Röhrl-Klassik: Zweite Auflage im Mai 2023 Weiterlesen »

Bei einer Reifenpanne oder abgesprungenen Kette ist es hilfreich, das komplette Fahrrad zur Reparatur auf den Kopf zu stellen. Dem Sattel macht diese Position in der Regel wenig aus, am Lenker können jedoch Anbauteile unterm Kontakt mit dem Boden leiden. Bei Pedelecs befinden sich zum Beispiel teure Bedienelemente und Displays in exponierter Position. Um ein …

Kratzschutz für Fahrradlenker: Clevere Klemmen Weiterlesen »

Im vergangenen Jahr zum ersten Mal als zusätzliche Attraktion auf der anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt eingeführt, ist es jetzt nach nur einem Jahr schon wieder Geschichte. Das 12h-Rennen, mit einem „Abstecher“ in die Nacht und Wiederaufnahme des Rennens am nächsten Morgen in den gleichen Zeitabständen aller Teilnehmer wie nach sechs Stunden, wird nach nur einem Jahr – quasi einem „Testjahr“ – wieder eingestellt.
Hohe Auszeichnung für das Bemühen um Nachhaltigkeit für den Nürburgring. Die FIA-Umweltakkreditierung, die die Rennstrecke und das dazu gehörende Areal vor wenigen Tagen vom Weltmotorsportverband aus Paris bekommen habt, würdigt, so erklären die beiden Geschäftsführer Christian Stephani und Ingo Böder, „unsere Maßnahmen, Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen.“ Dabei gehe es in erster Linie um die Weiterentwicklung von Ladeinfrastruktur, Solarenergie und Wasser- und Abfallmanagement.
8:49 Uhr: Bereits sechs Kilometer nach dem Start wirft „El Matador“ Sainz seinen Audi-Hybriden weg. Der Einschlag muss recht heftig gewesen sein. Der Spanier klagt über starke Schmerzen auf der rechten Lendenseite, Co Cruz scheint glimpflicher davongekommen zu sein. Auto kaputt, Sainz mit Heli ins Spital nach Riad, während Cruz auf den Service wartet. Fraglich, ob der Hybrid vor Ort repariert werden kann. Im Spital will Sainz nach der Diagnose sofort wieder per Heli an die Unfallstelle zurückgebracht werden. Hoffnung auf ein Weiterfahren …
Die beiden nächsten Tagesetappen führten durch sehr unterschiedliches Terrain gen Ost-Südost, Richtung Kapitale Riad also. Dazwischen tat sich Bemerkenswertes. Zeitweise duellierten sich die beiden Prinzipalen Peterhansel und Al-Attiyah aufs Herzhafteste. Das sollte später Folgen haben. Zwar baute der Qatari seinen Tages- und Gesamtvorsprung aus, aber die Mitbewerber ließen nicht lange auf sich warten. Team-Kollege Lategan …

Dakar 2023: Sand, Regen, Unfälle, Teil-Abbruch Weiterlesen »