KÜS-Information

Ein solches Buch ist in diesen Zeiten gerade richtig. Zuhause bleiben kann auch zur Beschäftigung mit Büchern anregen, für die man sich im „normalen“ Alltag kaum die Zeit nimmt. „Herzenswege“ – das klingt nach heiler Welt und nach vorhersehbarem Ende. Weit gefehlt. Die Welt der Hauptfigur, Susanna, war einmal heil. Bis der Tod der Tochter …

Lese-Tipp – Hansen: Herzenswege Weiterlesen »

Es gibt Alben mit Titeln von faszinierender Düsternis. Marianne Faithfulls „Strange Weather“ ist so eines. Faithfulls Aufnahme von „As Tears Go By“ hörte sich 1987 – gut 20 Jahre nach der ersten Version – ganz anders an als diese. Aus dem engelhaften Mädchen der Sechziger war eine Frau geworden, die das Auf und Ab ihres …

Musik-Tipp – Passenger: Songs For The Drunk And Broken Hearted Weiterlesen »

Gratulation an Sven Quandts X-raid-Team für einen überzeugenden Sieg durch Peterhansel/Baumel auf dem MINI-Buggy. Die beiden haben kaum etwas falsch gemacht und demonstriert, wie man die Tugenden für Langstrecken-Wüsten-Rallyes in die Praxis umsetzt: Cool bleiben, präzise vorbereiten, einen sauberen “Strich” fahren, egal, ob im Tiefsand, in den Dünen oder inmitten unübersichtlichen Felsengewirrs, Top-Kommunikation an Bord, …

Dakar 2021: Nachlese und Bilanz Weiterlesen »

Zumindest auf dem Papier ist alles wie immer: Mit der Rallye Monte Carlo, der „Mutter aller Rallyes“, beginnt an diesem Wochenende vom 21. bis 24. Januar die Rallye-Weltmeisterschaft. Dabei hat die Corona-Pandemie dem weltweiten Championat der besten Quertreiber bereits seine Stempel aufgedrückt, bevor der Tross der Teams mit dem amtierenden Weltmeister Sébastien Ogier (Frankreich, Toyota), den parc fermé überhaupt verlassen hatte. Die beiden ersten Wertungsprüfungen, die traditionell bei der „Monte“ immer im Dunkeln gefahren werden, mussten wegen einer nächtlichen Ausgangssperre vor Ort in die frühen Morgenstunden und damit ins Helle verlegt werden.
Je breiter und voluminöser bei den BMW-Pkws die Nieren werden, umso schmäler werden sie bei den Umbauten der im vergangenen Herbst vorgestellten BMW R 18. Schaut man auf die im Art-déco-Stil gehaltene „Spirit of Passion“ des Customizers Kingston Custom aus Gelsenkirchen, fällt einem schnell die Front des legendären BMW 328 aus den 1930er Jahren ein.