20Nov 2017

Das Porsche LMP Team verabschiedet sich mit zwei Podestplätzen beim letzten Lauf in Bahrain aus der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft. Bei dem ereignisreichen und hoch emotionalen Finale 2017 belegten die bereits vor zwei Wochen zu Weltmeistern gekürten Fahrer Earl Bamber (NZ), Timo Bernhard (DE) und Brendon Hartley (NZ) nach einer Aufholjagd Platz zwei. Die diesjährigen Le-Mans-Sieger waren durch einen Zwischenfall in der Anfangsphase zurückgeworfen worden. Das Schwesterauto mit Neel Jani (CH), André Lotterer (DE) und Nick Tandy (GB) startete von der Poleposition, fiel durch eine Kollision mit anschließender Strafe ebenfalls zurück. Lotterer drehte die schnellste Rennrunde und kam nach sechs Stunden auf Platz drei ins Ziel. Der Sieg im Nachtrennen ging an Toyota. …

19Nov 2017

Jüngst plauderte er, der noch im Sommer seine musikalischen Erinnerungen vorlegte (www.kues.de vom 30. Juli 2017), im „Kölner Treff“ über seine Laufbahn. Und bekam in der Runde ein fettes Kompliment von Dietrich Grönemeyer: Weil Peter Maffay, ganz einfach, in über 45 Jahren jede Menge Evergreens zustande gebracht hat.

19Nov 2017

An Brexit dachte vor 50 Jahren noch niemand. Im Gegenteil, die Briten begehrten die Mitgliedschaft in der Europäischen Gemeinschaft und Ford diente als Vorbild. Wurden doch damals gerade die verschiedenen europäischen Ford-Töchter unter dem Dach von Ford of Europe vereinigt und der passgenau serienreife Escort als erstes paneuropäisches Pkw-Modell vorgestellt. Gerechnet hatten die Konstrukteure der kompakten Baureihe damit nicht, denn der in Großbritannien entwickelte Escort sollte ursprünglich als Nachfolger des Ford Anglia reüssieren, eines skurrilen Kleinwagens, der außerhalb Englands nur als Harry Potters Zauberauto Bekanntheit erlangte. Entsprechend überrascht war 1967 vor allem die Kölner Ford-Dependenz, die den 4,05 Meter langen Escort als Einstiegsbaureihe erhielt, um damit Erfolge gegen die Millionseller Opel Kadett und VW Käfer einzufahren.

18Nov 2017

Liebe Leserin!
Lieber Leser!

Das Wort vom Autobauer, vom Automobil-Hersteller, können wir alle, die wir – sei es beruflich und/oder privat – mit allen Themen um das individuelle Beförderungsmittel Nr. 1 vertraut sind, womöglich in Zukunft aus unserem Wortschatz streichen. Denn Konzerne, die sich nur noch dem Bau, der (Weiter)-Entwicklung des Automobils verschrieben haben, werden in Zukunft wohl am globalen Markt nicht mehr (über)lebensfähig sein. Das jedenfalls kann man aus dem schließen, was Carlo Tavares, der Vorstands-Vorsitzende von PSA Peugeot Citroën, dem zweitgrößten Automobilhersteller in Europa nach Volkwagen, von sich gegeben hat. …

17Nov 2017

Nach der Marokko-Rallye („OilLibya du Maroc“ hier vom 27.September) galt es beim Peugeot Total-Team, die Gründe für die Stoßdämpferprobleme zu suchen und zu finden, schließlich galt die Marokko-Rallye als letzter Test vor der 2018er Dakar. Loeb hatte mit diesem Malheur seinen Sieg verspielt und lief „nur“ auf Platz 2 ein und noch schlimmer traf es Altmeister Sainz, der sich mit dem 10. Rang begnügen musste. In den vergangenen 7 Wochen wird des Übels Kern wohl ausfindig gemacht worden sein. Nun gab also auch Peugeot seinen aktiven Team-Kader bekannt. Und es überrascht nicht, dass erneut 4 Fahrzeuge des neuen Typs DKR 3008 Maxi an den Start gehen, das hat bei Welt-Rallys schon Tradition bei Peugeot. …