18Feb 2019
Bentley beansprucht für den Bentayga den Titel des schnellsten Serien-SUV der Welt. In der nun vorgestellten „Speed“-Variante soll der 5,14 Meter lange Allrader eine Spitzengeschwindigkeit von 306 km/h erreichen und das bislang flotteste Standardmodell der Baureihe damit um 5 km/h übertreffen.

Der Beitrag Bentley Bentayga Speed – Zurück auf dem Tempo-Thron erschien zuerst auf KÜS Newsroom.

18Feb 2019
Bei einem Verkehrsunfall hat das Unfallopfer Anspruch auf Schadensersatz. Der Schadensersatz entfällt, wenn es sich um einen vorgetäuschten Verkehrsunfall handelt. Es könnte Versicherungsbetrug vorliegen. Dieses „vorsätzliche Herbeiführen eines Unfalls“ muss die Versicherung allerdings nachweisen. Gelingt dem Versicherer das nicht, verbleibt es bei seiner Leistungspflicht. Weil er aber bei einem Unfall nicht selbst dabei ist, reicht es auch, wenn er viele Indizien vorträgt, die für eine vorsätzliche Herbeiführung des Unfalls sprechen. Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert über eine Entscheidung des Landgerichts Coburg vom 5. Juni 2018 (AZ: 24 O 360/16)

Der Beitrag Recht: Unfallopfer erschien zuerst auf KÜS Newsroom.

16Feb 2019
Neben den SUV-Modellen XC40, über XC60 bis hin zum XC 90 sind die Limousinen und Kombi-Modelle das dritte große Standbein des schwedischen Autobauers Volvo. Den Kombi V60 bringen die Schweden jetzt in der neuen Auflage der besonders sportlichen und dynamischen Variante „R-Design“ auf den Markt.

Der Beitrag Volvo bietet Kombi V60 als R-Design-Variante an erschien zuerst auf KÜS Newsroom.

15Feb 2019
Lässt das Unfallopfer ein Gutachten erstellen, muss der Verursacher des Unfalls die Kosten hierfür übernehmen. Das gilt selbst dann, wenn das Gutachten Fehler hat. Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert über eine Entscheidung des Amtsgerichts Frankfurt am Main vom 24. Oktober 2019 (AZ: 31 C 1884/16 (17)).

Der Beitrag Recht: Unfallverursacher und Privatgutachten erschien zuerst auf KÜS Newsroom.

15Feb 2019
Mit der Macht eines schnell wachsenden Mammutbaumes drang die Mercedes G-Klasse vor 40 Jahren in die Gruppe uralter Gelände-Legenden wie Land Rover oder Jeep. Geschnitzt als grober Klotz, aber stets mit neuster Offroadtechnik unter der kantigen Form, gilt der G als Stilikone unter den raubeinigen Allradlern.

Der Beitrag 40 Jahre Mercedes-Benz G-Klasse: Aus grobem Holz geschnitzt erschien zuerst auf KÜS Newsroom.